Tierphysiotherapie

 Physiotherapie wird seit einigen Jahren auch erfolgreich bei Tieren angewendet. Sie verkürzt die Genesungszeit nach einer Erkrankung oder Verletzung und stärkt den Bewegungsapparat des Tieres. Der Körper, bzw. einzelne Körperteile, werden hierbei durch Bewegung geheilt.

Das ist besonders für die Gelenke und die Muskulatur eine angenehme Therapie, da, je nach Zustand Ihres tierischen Freundes, eine langsamere oder schnellere Genesung herbeigeführt werden kann, ohne zu überfordern. Dazu gehören unter anderem Behandlungen wie Lymphdrainage, Massage, Dehnübungen, Lasertherapie, Bewegungstherapie und Thermobehandlung.

Zum Beispiel mit der aktiven Bewegungstherapie kann Ihrem Tier viel Lebensqualität erhalten werden. Dabei wird mit Stangen, Bällen und Wackelbrettern gearbeitet, um die Koordination, Balance und Kraft Ihres Tieres zu stärken. Als Besitzer werden Ihnen bei einer Physiotherapie häufig auch „Hausaufgaben“ erteilt. Sie führen die Übungen zu Hause mit Ihrem Tier durch, um einen schnelleren und größeren Erfolg zu erzielen.



Mögliche Einsatzgebiete


Erkrankungen des Bewegungsapparats, insbesondere von Gelenken und Muskulatur

Rehamaßnahmen nach Operationen

Rehabilitation

Verspannungen lösen